Die Menschen in Berlin und Brandenburg können sich auf meist gute Bedingungen für einen Besuch im Freibad freuen. Schon am Freitag, 13. August, steigen die Temperaturen der Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge auf bis zu 32 Grad. Etwas kühler werde es am Samstag mit Temperaturen zwischen 24 und 28 Grad.
Ob sich die Bäder auch am Sonntag gut füllen werden, hängt vermutlich von den örtlichen Gegebenheiten ab. Denn der DWD sagt unbeständigeres Wetter voraus. Demnach bleibe es im Norden bedeckt, und auch Regen sei bei bis zu 23 Grad nicht auszuschließen. Trocken bleibe es voraussichtlich im Süden bei bis zu 27 Grad.

Frankfurt (Oder)

So wird das Wetter in Sachsen

Nach Worten eines Sprechers des Deutschen Wetterdienstes (DWD) „erwartet uns nach längerer Zeit mal wieder eine kleine Hitzewelle“ in Sachsen. Schon für Freitag wurden bei einem überwiegend freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken Temperaturen von 28 bis 31 Grad, im Erzgebirge von 24 bis 28 Grad erwartet.
Vergleichbar gute Aussichten gäbe es laut DWD auch für den Samstag. Da jedoch in der Nacht eine schwache Kaltfront über das Land ziehe, sei stellenweise mit leicht kühleren Temperaturen zu rechnen. Die Höchsttemperaturen sollen demnach zwischen 25 und 28 Grad liegen. Gleiche Bedingungen würden für den Sonntag erwartet.
Bereits mit Beginn der neuen Woche wird laut DWD das Wetter wieder schlechter. Schon am Dienstag sei nicht mit höheren Temperaturen als 21 Grad zu rechnen.