Zum Ende der Woche müssen sich die Menschen in Berlin und Brandenburg auf Regen einstellen. Die Wolkendecke ziehe sich im Laufe des Donnerstagmorgens, 26. August, immer weiter zu, ab dem Mittag seien teils kräftige Schauer und kurze Gewitter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Die Höchstwerte liegen bei 18 Grad.
Der Freitag beginne mit vielen Wolken und Schauern, gegen Mittag seien auch Gewitter mit stürmischen Böen möglich. Die Temperaturen bleiben bei maximal 18 Grad. Am Samstag werde es bei einem Temperaturanstieg auf maximal 20 Grad wolkig. Im Laufe des Tages nehmen laut DWD-Meteorologen Schauer und kurze Gewitter zu.

Frankfurt (Oder)

So wird das Wetter in Sachsen

Im Nordosten Sachsens sieht es am Donnerstag ganz ähnlich aus. Der Tag beginnt grau und nass mit Temperaturen um die 13 Grad. Im Laufe des Tages werden die Wolken immer dunkler und der Regen nimmt zu. Wärmer als 17 Grad soll es nicht werden. Nachts kühlen die Temperaturen auf 11 Grad herunter. Am Freitag bleibt es grau und regnerisch bei maximal 16 Grad. Der Samstagvormittag beginnt laut DWD zwar sonnig. Doch auch an diesem Tag ist mit später mit Regenschauern zu rechnen.