Das angenehme Sonnenbrillen-Wetter der vergangenen Tage pausiert kurzzeitig in Berlin, Sachsen und Brandenburg. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet erst am Samstag wieder mit etwas Sonne.
Für den Donnerstag kündigen die Wetterexperten neben einer dichten Wolkendecke auch rasch ostwärts ausbreitenden Regen an. Ab den Nachmittagsstunden seien Schauer und Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 Grad in der Prignitz und 18 Grad in der Niederlausitz.
Gebietsweise Nebel oder Hochnebel wird vom DWD am Freitag erwartet. Örtlich kann es erneut zu Schauern kommen, die allerdings schwach ausgeprägt sein sollen. Das Thermometer zeigt dabei Maximalwerte zwischen 11 bis 14 Grad an.