In Berlin, Brandenburg und Sachsen müssen die Menschen zu Beginn der neuen Woche die Regenschirme auspacken. Das Wetter wird herbstlicher. Immer wieder kann es zu Schauern und Gewittern kommen, zwischen Prignitz, Havelland und Uckermark bereits ab Montagmorgen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. 
Ab Mittag ziehen von Nordwesten dichte Bewölkung sowie schauerartiger Regen südostwärts über Berlin und Brandenburg. Hierbei können Gewitter den Experten zufolge nicht ausgeschlossen werden. Die Temperaturen liegen bei 21 Grad in der Prignitz, 24 Grad in Berlin und 26 Grad an der Neiße. 

Frankfurt (Oder)

Wetter am Dienstag: Schauer und Gewitter in Brandenburg und Sachsen

Auch am Dienstag müsse den DWD-Meteorologen zufolge immer wieder mit Schauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden. Am Mittwoch gebe es zwar viele Wolken und örtlichen Regen, meist bleibe es jedoch trocken. Die Temperaturen steigen auf bis zu 20 Grad am Dienstag, am Mittwoch bis 22 Grad.