Am Sonntag, 11.09.2022, begann für die verstorbene Queen Elizabeth II. ihre letzte Reise. Ein Leichenwagen brachte die sterblichen Überreste der Monarchin von ihrem Landsitz Schloss Balmoral in den Highlands in die schottische Hauptstadt Edinburgh.
In einem Begleitwagen reisten Queen-Tochter Prinzessin Anne und ihr Ehemann Admiral Sir Tim Laurence mit. Von einer „letzten großen Reise“ seiner Mutter hatte zuvor der neue König Charles III. gesprochen.

Die Bilder von der Überführung des Sarges von Queen Elizabeth II.

Am Sonntag verließ der Sarg mit den sterblichen Überresten von Queen Elizabeth II. Balmoral Castle, die Sommerrezidenz der Königin in Schottland.
Am Sonntag verließ der Sarg mit den sterblichen Überresten von Queen Elizabeth II. Balmoral Castle, die Sommerrezidenz der Königin in Schottland.
© Foto: ANDY BUCHANAN/AFP
Kurz nach 10 Uhr Ortszeit (11 Uhr MESZ) passierte ein Leichenwagen mit den sterblichen Überresten der Monarchin in einer Kolonne aus insgesamt sieben Fahrzeugen das Tor des Landsitzes der königlichen Familie in Richtung der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Zuvor hatten sechs Jagdhüter den in die königliche Standarte Schottlands gehüllten Sarg der Monarchin in den Leichenwagen gehoben.
Über Balmoral Castle in Ballater weht seit dem Tod der Queen am Donnerstag, 8.9.2022, die Flagge auf Halbmast.
Über Balmoral Castle in Ballater weht seit dem Tod der Queen am Donnerstag, 8.9.2022, die Flagge auf Halbmast.
© Foto: ANDY BUCHANAN/AFP
Die vor dem Schloss wartenden Menschen verstummten, als der Leichenwagen und dessen Begleitfahrzeuge den Landsitz verließen. Die Fahrt sollte rund sechs Stunden dauern. Tausende Menschen säumten die Wegstrecke und erwiesen der Queen die letzte Ehre.
Der in die königliche Standarte Schottlands gehüllten Sarg liegt in einem Leichenwagen mit großen Fenster. An der ganzen Strecke bis nach Edinburgh standen Menschen am Straßenrand, um sich von der Königin zu verabschieden.
Der in die königliche Standarte Schottlands gehüllten Sarg liegt in einem Leichenwagen mit großen Fenster. An der ganzen Strecke bis nach Edinburgh standen Menschen am Straßenrand, um sich von der Königin zu verabschieden.
© Foto: PAUL ELLIS/AFP
In der nahe gelegenen Ortschaft Ballater erwiesen lokale Würdenträger, Anwohner sowie Mitglieder der britischen Armee der Monarchin bei sonnigem Wetter schweigend die letzte Ehre. Einige trugen schottische Tracht, manche warfen Blumen in Richtung des vorbeifahrenden Leichenwagens.
An vielen Orten im Königreich legten die Menschen zum Gedenken an die Queen Blumen nieder, wie hier in Norfolk.
An vielen Orten im Königreich legten die Menschen zum Gedenken an die Queen Blumen nieder, wie hier in Norfolk.
© Foto: LINDSEY PARNABY/AFP
An vielen Blumengestecken waren ein paar persönliche Zeilen angebracht.
An vielen Blumengestecken waren ein paar persönliche Zeilen angebracht.
© Foto: BEN STANSALL/AFP
Am Montag, 12.09.2022, wird der Sarg von Queen Elizabeth in einer Prozession durch die schottische Hauptstadt Edingburgh in die St. Giles-Kathedrale gebracht, wo ein Trauergottesdienst mit der königlichen Familie stattfindet. König Charles III. wird dafür in die schottische Hauptstadt reisen. Anschließend haben Schottinnen und Schotten die Möglichkeit, in der Kirche von der Queen Abschied zu nehmen.
Der Sarg wird zunächst in den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh überführt, der Residenz der Queen in Schottland. Dort wird er für knapp 24 Stunden im Thronsaal aufgebahrt, bevor er an diesem Montag vom König in einer Prozession zur St.-Giles-Kathedrale (Foto) geleitet wird.
Der Sarg wird zunächst in den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh überführt, der Residenz der Queen in Schottland. Dort wird er für knapp 24 Stunden im Thronsaal aufgebahrt, bevor er an diesem Montag vom König in einer Prozession zur St.-Giles-Kathedrale (Foto) geleitet wird.
© Foto: OLI SCARFF/AFP
Scharfschützen bezogen am Sonntag rund um den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh Stellung.
Scharfschützen bezogen am Sonntag rund um den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh Stellung.
© Foto: LOUISA GOULIAMAKI/AFP
Am Dienstag wird der Sarg dann per Flugzeug nach London überführt, wo er ab Mittwoch vier Tage lang in Westminster Hall öffentlich aufgebahrt wird. Die staatliche Trauerfeier findet am 19. September in der Londoner Westminster Abbey statt. Erwartet werden Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter von Königshäusern aus aller Welt. Anschließend wird die Queen auf Schloss Windsor im engsten Familienkreis beigesetzt.
Auch das gab es am Sonntag. Gegner der Monarchie demonstrierten vor Cardiff Castle in Wales.
Auch das gab es am Sonntag. Gegner der Monarchie demonstrierten vor Cardiff Castle in Wales.
© Foto: GEOFF CADDICK/AFP
Schon Stunden vor der Ankunft der Kolonne aus sieben Wagen waren in der Nähe des Palace of Holyroodhouse in Edinburgh die Straßen gesperrt.
Schon Stunden vor der Ankunft der Kolonne aus sieben Wagen waren in der Nähe des Palace of Holyroodhouse in Edinburgh die Straßen gesperrt.
© Foto: LOUISA GOULIAMAKI/AFP
Und so sah es wenig später in Edinburgh aus: Die Menschen stehen dicht gedrängt, um von der Queen Abschied zu nehmen.
Und so sah es wenig später in Edinburgh aus: Die Menschen stehen dicht gedrängt, um von der Queen Abschied zu nehmen.
© Foto: ODD ANDERSEN/AFP
Die Wagenkolonne in den Straßen von Edinburgh.
Die Wagenkolonne in den Straßen von Edinburgh.
© Foto: IAN FORSYTH/AFP
Der Sarg der Königin wird in den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh getragen.
Der Sarg der Königin wird in den Palace of Holyroodhouse in Edinburgh getragen.
© Foto: ALKIS KONSTANTINIDIS/AFP
Auf dem Sarg der Königin ruhte ein Kranz aus Pflanzen, die auf dem royalen Anwesen wachsen: Dahlien, Phlox, Tanne, weißes Heidekraut und Wicken - eine der Lieblingsblumen der Königin.

Die Queen ist tot: Noch mehr Artikel zum Thema

Weitere Infos zum englischen Königshaus und zu den Ereignissen nach dem Tod der Queen gibt es in diesen Beiträgen: