• Aufhebung der weltweiten Reisewarnung seit dem 01.07.2021
  • Reisewarnungen werden nur für Länder ab einer Inzidenz von 200 ausgesprochen und für Gebiete, in denen sich gefährliche Virusvarianten stark verbreitet haben
  • Einige Urlaubsländer sind keine Risikogebiete mehr
In vielen Bundesländern haben die Sommerferien bereits begonnen oder starten demnächst. Viele Familien zieht es dann an den Strand, ans Meer, oder in die Berge. Doch wo kann man in diesem Jahr noch unbeschwert Urlaub machen? Viele beliebte Urlaubsländer lockern ihre Einreiseregeln. In anderen Ländern, wie etwa die Niederlande oder Spanien, steigt die Inzidenz rasant an und wurden zu Corona-Hochinzidenzgebiete eingestuft. Wo ist Urlaub ohne Risiko möglich?

Urlaub in Österreich

Wer seinen Urlaub in den Tiroler Alpen oder an den oberösterreichischen Seen verbringt, muss bei der Rückkehr nach Deutschland keine digitale Einreiseanmeldung mehr ausfüllen und auch keinen negativen Corona-Test mehr vorweisen. Und auch die Einreise und der Aufenthalt in Österreich ist mit nur geringen Einschränkungen möglich.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Österreich

  • Es ist kein Mindestabstand zu anderen Personen mehr vorgeschrieben
  • In Supermärkten, an Tankstellen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis oder Bergbahnen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen
  • In vielen Geschäften (ausgenommen Orte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte etc.) muss seit 22. Juli kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. Das gilt nicht im Bundesland Wien
  • Alle Geschäfte sind geöffnet
  • Museen, botanische Gärten und Zoos sind geöffnet. Kinos, Theater, Klubs und Diskotheken dürfen – unter Auflagen – Besucher empfangen
  • Touristische Übernachtungen in Österreich (in Hotels, Ferienhäusern, Ferienwohnungen usw.) sind unter Auflagen erlaubt
  • Restaurants haben geöffnet. Es ist kein Mindestabstand mehr zwischen Gästegruppen vorgeschrieben
  • bei Veranstaltungen ab 100 Personen ist ein Test-, Genesungs- oder Impfnachweis erforderlich

Urlaub in Italien

Ganz Italien ist kein Corona-Risikogebiet mehr. Die bisher bestehende Reisewarnung wurde aufgehoben. Rückkehrer nach Deutschland müssen keine digitale Einreiseanmeldung mehr ausfüllen und keinen negativen Corona-Test mehr vorweisen.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Italien

  • Der Abstand von mindestens einem Meter oder mehr ist vorgeschrieben
  • In geschlossenen Räumen an öffentlichen Orten sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Es können auch selbst hergestellte Alltagsmasken getragen werden, wenn diese Mund und Nase vollständig bedecken und aus mehrlagigem Material bestehen
  • Die Maskenpflicht im Freien wurde aufgehoben
Wegen steigender Infektionszahlen verschärft Italien ab 6. August seine Corona-Regeln: Dann ist unter anderem für Restaurantbesuche im Innenbereich, in Museen, oder Schwimmbädern mindestens ein einfacher Impfnachweis, ein negativer Corona-Test oder ein Genesungsnachweis notwendig.

Urlaub in Istrien und Dalmatien

Die kroatische Halbinsel Istrien und die dalmatinische Adriaküste gehören zu den beliebten Urlaubszielen der Deutschen. Vor allem von Süddeutschland aus sind es nur wenige Autostunden entfernt.

Die wichtigsten Corona-Regeln für die kroatische Halbinsel Istrien und die dalmatinische Adriaküste

  • Cafés sind im Außenbereich, Restaurants auch im Innenbereich geöffnet
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften ist eine reduzierte Anzahl von Personen zugelassen
  • Es gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie im Freien überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann
  • Der Verkauf von Alkohol ist zwischen 22 und 6 Uhr verboten
  • An Stränden gibt es Zugangsbeschränkungen und Auflagen
  • Gesellige Freizeitaktivitäten sind derzeit kaum möglich
  • Bei der Rückkehr aus Istrien oder Dalmatien müssen keine digitalen Einreiseanmeldungen ausgefüllt werden und auch ein Corona-Test muss nicht vorliegen

Urlaub in Polen

Auch Polen ist kein Risikogebiet, die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1,9 (Stand: 27. Juli). Der Urlauber kann dort traumhafte Ostseestrände, interessante Städte und sehr viel Natur
Wer nach Polen fährt und bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorlegt, muss nicht in Quarantäne. Neben PCR-Tests werden auch Antigen-Schnelltests anerkannt.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Polen

  • Hotels können mit einer maximalen Belegung von 75 Prozent öffnen
  • Außen- und Innenbereiche von Restaurants sind geöffnet
  • In Geschäften, Kirchen und Poststellen dürfen sich nur eine begrenzte Anzahl Personen gleichzeitig aufhalten
  • Im öffentlichen Nahverkehr gilt eine begrenzte Platzbelegung
  • Öffentliche und private Versammlungen sind mit begrenzter Personenzahl möglich
  • Es besteht eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und in öffentlichen Verkehrsmittel
  • Geschäfte, Banken und Tankstellen dürfen nur mit Handschuhen betreten werden, die von den Geschäften zur Verfügung gestellt werden müssen oder nach Nutzung der am Eingang vorhandenen Handdesinfektionsmittel

Urlaub in Rumänien

Das Land ist für viele Urlauber immer noch ein Geheimtipp. Es bietet für jeden etwas, ob Bergwandern in den Karpaten oder Badeurlaub am Schwarzen Meer. Die Infektionslage in Rumänien hat sich in letzter Zeit deutlich verbessert. Das EU-Land in gilt nicht als Risikogebiet.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Rumänien

  • Hotels und andere Unterkünfte sind offen und dürfen auch internationale Touristen aufnehmen
  • In Geschäften und anderen öffentlichen Räumen herrscht eine Maskenpflicht
  • An Stränden muss man zu Personen außerhalb des eigenen Haushalts einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten

Urlaub in Albanien

In Albanien findet man tolle Strände und unberührte Badebuchten. Bei Urlaubern besonders beliebt ist der Küstenabschnitt im Südwesten des Landes, der auch als Albanische Riviera bezeichnet wird.
Nachdem die Zahl der Corona-Neuinfektionen in den letzten Wochen stark gesunken ist, gilt das Land nicht mehr als Risikogebiet. Auch die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wurde aufgehoben.
Urlauber aus Deutschland können frei nach Albanien einreisen. Die Einreise ist über alle Landgrenzen oder auf dem Luftweg möglich. Eine direkte Flugverbindung in die Hauptstadt Tirana gibt es ab Frankfurt.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Albanien

  • Ein negativer Corona-Test ist nicht erforderlich, und vor Ort muss keine Quarantäne eingehalten werden
  • Hotels, Campingplätze und Restaurants sind mit Hygieneauflagen geöffnet
  • Seit dem 01.06.2021 gilt die Maskenpflicht nur noch in Innenbereichen. Die Maskenpflicht gilt ab einem Alter von 11 Jahren
  • Nachts muss allerdings eine Ausgangssperre beachtet werden