In mehreren Bundesländern in Deutschland kommt es zu Störungen beim Notruf 112 und 110. Das meldet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe am Mittwoch, 29.09. Auf der Website des Bundesamtes sind zahlreiche Warnmeldungen zu den Problemen bei den Notrufnummern eingegangen. Die Lage wird teilweise als „Gefahr“ und „Extreme Gefahr“ eingestuft. Welche Teile Deutschlands betroffen sind, ist unter den Meldungen des Bundesamtes ersichtlich. Allerdings gibt es auch hier ein Problem: Die Website des Bundesamts wird laufend aktualisiert oder ist überlastet, weswegen es schwierig ist, sich genau zu informieren, welche Gebiete betroffen sind.

Störung beim Notruf: Informationen bei Kommunen und Städten

Vor allem der Raum um München, die Stadt und der Landkreis Regensburg, Neumarkt und Cham sind betroffen. Neben dem Bundesamt informieren auch Kommunen und Städte über den Notrufausfall: „Die Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst ist derzeit im Raum #München gestört“, schrieb die Feuerwehr der bayerischen Landeshauptstadt bei Twitter. Informieren können sich Bürgerinnen und Bürger auch über die Websites der Feuerwehren, Kommunen und Städte.