• Deutsche und EU-Bürger durften wegen hoher Corona-Zahlen nicht in die USA reisen
  • Die Vereinigten Staaten von Amerika wollen den Reisestopp ab November für Geimpfte beenden
  • Welche Einreisebeschränkungen gelten?
  • Was gilt bei der Einreise in die USA für Deutsche durch die „Grenzöffnung?
Die USA werden die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreiseverbote unter anderem für Europäer lockern. Vollständig geimpfte Ausländer sollen ab "Anfang November" wieder einreisen dürfen, sagte der Corona-Koordinator des Weißen Hauses, Jeffrey Zients, am Montag. Die USA hatten im März 2020 wegen der Pandemie Einreiseverbote unter anderem für Bürger aus EU-Staaten und Großbritannien verhängt.

Ende Reisestopp USA: Geimpfte EU-Bürger und Briten sollen wieder einreisen dürfen

Die USA wollen laut Medienberichten die Einreisebeschränkungen aus der Europäischen Union und Großbritannien bald für Geimpfte aufheben. Die Lockerung solle noch am Montag bekanntgeben werden, berichteten die „Financial Times“, die Website „Politico“ und der Sender CNN.
Der weitgehende Einreisestopp war zu Beginn der Corona-Pandemie Anfang 2020 vom damaligen US-Präsidenten Donald Trump verhängt und bisher von seinem Nachfolger Joe Biden aufrechterhalten worden. Unter anderem aus der Reisebranche wurde schon lange eine Lockerung zumindest für gegen das Coronavirus geimpfte Reisende gefordert.
Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada ist ein berühmtes Ziel für Touristen. Die USA erlauben ab November wieder die Einreise - allerdings nur für Geimpfte.
Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada ist ein berühmtes Ziel für Touristen. Die USA erlauben ab November wieder die Einreise - allerdings nur für Geimpfte.
© Foto: Pixabay

USA: Bisher dürfen nur US-Bürger und Besitzer einer Green Card sowie deren Familienmitglieder einreisen

Die bisherigen Reisebeschränkungen besagen, dass nur US-Bürger und Besitzer einer Green Card sowie deren Familienmitglieder in die USA einreisen dürfen, wenn sie sich in den vergangenen 14 Tagen in der EU oder Großbritannien aufgehalten haben. Alle anderen brauchen eine spezielle Erlaubnis. Die EU hatte die Mitgliedsstaaten bereits im Sommer aufgefordert, Beschränkungen für Reisende aus den USA und mehreren anderen Ländern schrittweise aufzuheben. Deutschland hatte daraufhin Einreisen unter anderem aus den USA „zu allen zulässigen Aufenthaltszwecken einschließlich Tourismus“ wieder erlaubt. Die US-Regierung hielt jedoch im Juli unter Verweis auf die ansteckendere Delta-Variante an den Einschränkungen fest.

US-Einreise: Welche Impfungen werden anerkannt?

Nicht nur klagten Reise- und Wirtschaftsverbände über die US-Einreiseverbote. Durch die Regelungen konnten sich auch zahlreiche Paare nicht mehr sehen, die in einer Fernbeziehung leben. Die Einreiseverbote waren auch Thema beim Washington-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Juli. Corona-Koordinator Zients betonte nun, die Lockerung der Einreiseverbote basiere auf "der Wissenschaft". Allerdings erfolgt der Schritt inmitten angespannter Beziehungen zwischen den USA und den Europäern. Bei der Lockerung der Einreiseverbote gibt es noch offene Fragen. So sagte Zients nicht, welche Impfungen anerkannt werden. Darüber soll die US-Gesundheitsbehörde CDC entscheiden.

Impfung, Corona-Test und Co.: Was gilt für die Einreise in die USA?

Der Ankündigung zufolge müssen Erwachsene bestätigen, dass sie vollständig geimpft sind, bevor sie ins Flugzeug nach Amerika einsteigen können. Außerdem müssen Reisende zusätzlich wie bisher einen maximal drei Tage alten negativen Corona-Test vorweisen. Die Fluggesellschaften sollen Kontaktinformationen von Passagieren 30 Tage lang aufheben, damit sie nach eventuellen Corona-Fällen benachrichtigt werden können.

Corona-Zahlen USA: Aktuelle Inzidenz, Infektionen und Impfquote

Die aktuelle Corona-Lage in den USA: So hoch sind die neuesten Fallzahlen zu Inzidenzwert, Neuinfektionen, Impfungen und Co. nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität (Stand: 20.09.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 309,5
  • Neuinfektionen: 36.794
  • Infektionen seit Beginn der Pandemie: 42.087.432
  • Neue Todesfälle: 291
  • Todesfälle insgesamt: 673.763
  • Impfquote (Erstimpfung): 62,97 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 53,93 Prozent

EU begrüßt Aufhebung von US-Einreiseverbot für geimpfte Reisende

Die EU hat erleichtert auf die bevorstehende Lockerung der von den USA verhängten Einreiseverbote reagiert. "Dies ist ein lang erwarteter Schritt für getrennte Familien und Freunde und eine gute Nachricht für die Wirtschaft", teilte die EU-Kommission am Montag mit. EU-Industriekommissar Thierry Breton bezeichnete die Maßnahme als "logische Entscheidung angesichts des Erfolgs unserer EU-Impfkampagne".
Auch Deutschland und Großbritannien begrüßten die Ankündigung der USA, den wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisestopp aufzuheben. "Great news - für deutsche und europäische Investitionen, unseren Export und die gesamten transatlantischen Beziehungen", schrieb Vize-Kanzler Olaf Scholz (SPD) auf Twitter. Auch die deutsche Botschafterin in Washington, Emily Haber, sprach von "tollen Neuigkeiten".

Premierminister Boris Johnson: „Impuls für Wirtschaft und Handel“

Der britische Premierminister Boris Johnson äußerte sich "hocherfreut". Die Lockerung der Einreisebeschränkungen sei "ein fantastischer Impuls für Wirtschaft und Handel" und komme auch Familien und Freunden auf beiden Seiten des Atlantiks zugute, schrieb er auf Twitter.
US-Einreiseverbote gelten derzeit für den Schengen-Raum, Großbritannien, Irland, China, Indien, Brasilien, Südafrika und den Iran.