Er zählt zu den weniger bekannten führenden Politikern Deutschlands, dabei ist er weder jung noch frisch im Geschäft. Seit fast 30 Jahren ist Dietmar Woidke in der Politik aktiv, seit 2013, also seit fast zehn Jahren, ist er Ministerpräsident in Brandenburg. Trotzdem ist der 1,96-Meter große Politiker nur wenigen ein Begriff. Doch wer ist der Mann, der sich so sehr für die Landwirtschaft und faire Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland einsetzt? Wie kam er in die Politik? Und wie lebt Dietmar Woidke privat?
Alle Infos zu Wohnort, Ehefrau und Hobbys von Dietmar Woidke lest ihr hier.

Steckbrief von Dietmar Woidke: Alter, Familie, Ausbildung

  • Name: Hubert Dietmar Woidke
  • Alter: 60 Jahre
  • Geburtstag: 22. Oktober 1961 in Naundorf (Cottbus)
  • Beruf: Diplomagraringenieur, Politiker
  • Studium: Landwirtschaft und Tierproduktion/Ernährungsphysiologie
  • Partei: SPD
  • Ehepartner: Susanne Woidke
  • Kinder: eine Tochter

Dietmar Woidke privat: Das sind seine Frau und seine Tochter

Aufgewachsen ist Dietmar Woidke in der Niederlausitz, der ehemaligen DDR, gemeinsam mit einem Bruder. Sein Vater war Schlosser, seine Mutter Hauptbuchhalterin einer Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft. Die Familie lebte auf einem Bauernhof im Kreis Forst, der seit Jahrhunderten in Familienbesitz ist.
In zweiter Ehe ist der Politiker mit Susanne Woidke verheiratet. Beide bringen jeweils eine Tochter aus einer ersten Ehe mit. Das Paar lebt in der Lausitz – nur wenige Kilometer vom Wohnort seiner Eltern entfernt.

Was hat Dietmar Woidke studiert? Alles über seine Ausbildung

Nach dem Abitur 1980 leistete Woidke zunächst einen achtzehnmonatigen Wehrdienst bei der Nationalen Volksarmee in Cottbus. Danach studierte er an der Humboldt-Universität in Berlin Landwirtschaft und Tierproduktion/Ernährungsphysiologie. 1993 legte er erfolgreich seine Dissertation ab. Davor war er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni und beim Mineralfutter-Hersteller „Sano“ tätig.

Vom Umweltminister zum Ministerpräsidenten: Dietmar Woidkes politischer Werdegang

Seit fast 30 Jahren ist Dietmar Woidke Mitglied der SPD. 1993 trat er der Partei bei. Das politische Interesse bestand schon früh, bekräftigt wurde es dann während des Wehrdienstes. Bereits ein Jahr nach Parteieintritt zog er in den brandenburgischen Landtag ein. Seitdem engagierte er sich auf Landesebene vor allem in den Themen Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt. So war er von 1994 bis 1999 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Von 2004 bis 2009 war er Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt- und Verbraucherschutz im Land Brandenburg.
2010 wurde Woidke vom damaligen Ministerpräsidenten Brandenburgs, Matthias Platzek, zum Innenminister des Landes ernannt. Nach dem Rücktritt von Matthias Platzek wurde Woidke 2013 zum dritten Ministerpräsidenten Brandenburgs gewählt. In seiner ersten Regierungsperiode führte er ein Rot-Rot-Grünes Bündnis, seit seiner Wiederwahl als Ministerpräsident 2019 regiert die SPD in Brandenburg mit den Grünen.

Aktiv auch auf Bundesebene: Woidke als Bundesratspräsident

Auch auf Bundesebene ist Dietmar Woidke aktiv. Vom 1. November 2018 bis 31. Oktober 2019 war Dietmar Woidke zunächst zweiter Vizepräsident des Bundesrates; und bis zum 31. Oktober 2020 dessen Präsident.

Instagram, Twitter und Co. – Ist Dietmar Woidke auf Social Media aktiv?

Heutzutage geht fast nichts mehr ohne die Sozialen Medien. Vor allem nicht, wenn man in der Öffentlichkeit steht. „Politik ohne Medien gibt es nicht“, sagte auch Woidke gegenüber der „Welt“. Viele Politiker sind vor allem auf Instagram und Twitter aktiv und berichten über wichtige Treffen und Gespräche. Dietmar Woidke verzichetet darauf. Der 60-Jährige besitzt weder einen Instagram-, noch einen Twitter- oder Facebook-Account.

Kochen, Musik und Jagen – die Hobbys des Ministerpräsidenten

Viel erfährt man über das Privatleben von Dietmar Woidke nicht. Auch aufgrund dessen, dass er nicht auf den sozialen Medien aktiv ist. Dennoch verriet der SPD-Politiker in Interviews, was er in seiner Freizeit gerne macht und wofür er sich interessiert: Kochen, Kunst, Sport und Musik. Früher war Woidke Schlagzeuger in einer Rockband. Auch das Jagen gehört zu seinen Leidenschaften. 2006 legte er die Jägerprüfung ab.