• Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beschließen ein flächendeckendes Angebot von Corona-Impfungen für Jugendliche
  • Der Bund deutscher Kriminalbeamter kritisiert Eltern, die ihre Kinder mit zu verbotenen "Querdenken"-Demos mitnehmen
  • Mehrere Bundesländer planen wohl Einschränkungen für nicht-geimpfte Erwachsene ab Herbst
  • Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen, wie in vielen anderen Ländern weltweit

Corona-Zahlen Deutschland aktuell: Inzidenz, Neuinfektionen und Impfquote am 04.08.2021

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab. Anhand dieser Zahl entscheiden Experten und die Regierung, ob Corona-Regeln verschärft oder gelockert werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb dieser Zeitspanne an. Alle Corona-Zahlen für heute – am Mittwoch, 04.08.2021 – im Überblick.
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 18,5 (Vortag: 17,9; Vorwoche: 14,5)
  • Neuinfektionen heute: 3571
  • Infektionen gesamt: 3.777.446
  • Neue Todesfälle: 25
  • Todesfälle gesamt: 91.704
  • Impfquote (Erstimpfung): 61,83 Prozent
  • Impfquote gesamt: 52,56 Prozent

Aktuelle Inzidenz der einzelnen Bundesländer – die Coronazahlen für Deutschland

Die Inzidenzen steigen in ganz Deutschland stetig an. Ein Blick auf die Corona-Zahlen der einzelnen deutschen Bundesländer: Wo ist der Inzidenzwert aktuell am höchsten und wo am niedrigsten?
  • 31,1 – Hamburg
  • 29,5 – Berlin
  • 25,2 – Bremen
  • 27,3 – Nordrhein-Westfalen
  • 27,6 – Schleswig-Holstein
  • 25,8– Saarland
  • 19,8– Hessen
  • 18,1 – Rheinland-Pfalz
  • 17,1 – Niedersachsen
  • 14,0 – Baden-Württemberg
  • 13,4 – Bayern
  • 10,7 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 9,8 – Brandenburg
  • 6,3 – Sachsen-Anhalt
  • 5,9 –Sachsen
  • 5,8 – Thüringen

Corona-Inzidenz und Neuinfektionen gestern und vor einer Woche

Gestern hatte das RKI für Deutschland 1766 Neuinfektionen  binnen 24 Stunden gemeldet. Vor einer Woche, am Dienstag, 27.07.2021, hatte das RKI 1545 Neuinfektionen gemeldet.
Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hatte es in Deutschland am 26. April 2021 mit einem Wert von 169,3 gegeben. Danach war sie – von wenigen Ausnahmen abgesehen – stetig gesunken. Den Tiefststand erreichte sie am 6. Juli. Da lag die Inzidenz bei 4,9. Nun steigen die Zahlen und die Inzidenz seitdem wieder, aufgrund der neuen Delta-Variante. Sie bleiben aber weiterhin auf niedrigem Niveau.

Corona-Zahlen der Johns-Hopkins-Universität zu Infizierten und Toten

Die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, welche die Corona-Daten global erfasst, meldet heute (Stand 6:00 Uhr) weltweit mehr als 199 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus bisher. Gestorben sind demnach auf der Welt bisher mehr als 4,2 Millionen Menschen. Diese drei Länder sind aktuell am stärksten betroffen:
  • USA: 35.231.310 Infizierte und 614.263 Tote
  • Indien: 31.726.507 Infizierte und 425.195 Tote
  • Brasilien: 19.985.817 Infizierte und 558.432 Tote
  • Deutschland ist weltweit auf Rang 13 nach dem Iran – mit laut JHU aktuell 3.782.344 Infizierten und 91.697 Toten.