Ab heute (14.01.2022) gilt die neue Corona-Verordnung in Sachsen. In einer Kabinettssitzung des sächsischen Landtags wurden am Mittwoch, 12.01., neue Corona-Regeln festgelegt. Sie gelten vorerst bis zum 06.02.2022.
Auf der Pressekonferenz am Mittwoch wurden nicht nur Lockerungen für Restaurants, Hotels und Kulturangebote mitgeteilt. Auch „Sportveranstaltungen sind mit Publikum wieder möglich.“

Zuschauer dürfen wieder ins Stadion – Die neuen Corona-Regeln für Sachsen

Sportveranstaltungen in Sachsen sind wieder mit Zuschauern möglich. Das besagt der Beschluss der neuen Corona-Verordnung des Landes, der heute (14. Januar) in Kraft tritt. 25 Prozent beziehungsweise maximal 500 Zuschauer und 50 Prozent beziehungsweise maximal 1000 Zuschauer sind demnach erlaubt. Zutritt ins Stadion und in die Sporthallen erhalten nur geimpfte und genesene Personen inklusive negativem Test. Grund dafür ist die 2G+-Regel.

Neue Corona-Verordnung: Auch Skigebiete in Sachsen dürfen wieder öffnen

Ebenfalls auf der Kabinettssitzung beschlossen wurde die Öffnung der Skipisten im Land. Die Liftbetreiber dürfen somit am 14. Januar unter Beachtung der 2G-Regel ihren Betrieb aufnehmen.
Sport im Innenbereich, zum Beispiel in Fitnessstudios, ist unter 2G+ möglich.

Stadien in Sachsen wieder geöffnet: So lange gelten die Regeln

Die heute festgelegten Regeln gelten vorerst bis zum 6. Februar und nur solange die Überlastungsstufe in Sachsen unterschritten wird. Die Überlastungsstufe in Sachsen gilt, wenn die Inzidenz von 1.500 überschritten wurde oder die Bettenbelegung mit Covid-19-Patienten auf den Normalstationen der Krankenhäuser 1.300 übersteigt oder die Bettenbelegung mit Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser 420 übersteigt.