Die Trauerfeier für Prinz Philip, den Herzog von Edinburgh, der am 9. April im Alter von 99 Jahren verstarb, findet am Samstag, den 17. April 2021, statt. Wegen der Corona-Pandemie werden die Menschen gebeten, sich nicht vor Schloss Windsor zu versammeln. Auch eine Prozession durch London wird es nicht geben. Hier gibt es alle Infos zu
  • Uhrzeit und Datum: Wann ist die Beerdigung von Prinz Philip?
  • Wo findet die Trauerfeier für den Herzog von Edinburgh statt?
  • Welche Gäste kommen zur Beisetzung?
  • Die TV-Übertragung: Welche Sender sind live am Samstag?

London/Berlin

Wann und wo findet die Beerdigung von Prinz Philip statt?

Die Rahmendaten der Beerdigung von Prinz Philip, dem Herzog von Edinburgh.
  • Wann? Samstag, 17.04.2021
  • Uhrzeit? 15 Uhr
  • Wo? In der St. Georg's Chapel in Windsor
Erwartet wird eine Zeremonie in der St George's Chapel.
Erwartet wird eine Zeremonie in der St George's Chapel.
© Foto: Alastair Grant / DPA

Welche Gäste nehmen an der Trauerfeier für Prinz Philip teil?

Wegen der Corona-Pandemie wird es keine große Trauerfeier geben. An der Zeremonie dürfen nur 30 Gäste teilnehmen.
Die Gästeliste
Laut der britischen Zeitung "Tatler" steht bisher fest, dass
  • Queen Elizabeth (94) von ihren vier Kindern
  • Prinz Charles (74)
  • Prinzessin Anne (70)
  • Prinz Andrew (61)
  • und Prinz Edward (57) und dessen Ehepartner*innen begleitet wird.
Damit stehen auch Vizeadmiral Sir Timothy Laurence (66), Gräfin Sophie von Wessex (56) und Herzogin Camilla (73), auf der Gästeliste.
Ebenfalls werden Prinz William (38) und seine Ehefrau Herzogin Catherine (39), sowie Prinz Harry (36), an der Trauerfeier teilnehmen. Wegen ihrer Schwangerschaft begleitet Ehefrau Meghan Harry nicht zur Beerdigung.
Wegen ihrer Schwangerschaft begleitet Ehefrau Meghan Prinz Harry nicht zur Beerdigung.
Wegen ihrer Schwangerschaft begleitet Ehefrau Meghan Prinz Harry nicht zur Beerdigung.
© Foto: Andrew Milligan / DPA
Die anderen Enkelkinder des Herzogs von Edinburgh:
  • Peter Phillips (43)
  • Zara Tindall (39) und ihr Ehemann Mike Tindall (42)
  • Prinzessin Beatrice (32), mit Edoardo Mapelli Mozzi (38)
  • Prinzessin Eugenie (31) mit Jack Brooksbank,
  • Lady Louise Windsor (17)
  • und Viscount Severn (13) – werden auch in Windsor erwartet.
Neben den engsten Familienmitgliedern könnten auch folgende Vertraute der Royal Family an der Beerdigung teilnehmen:
  • Lady Pamela Hicks (91), die Cousine ersten Grades von Prinz Philip
  • Penelope Knatchbull, Gräfin Mountbatten von Burma (67), eine enge Freundin des Herzogs
  • Prinzessin Alexandra (84), die Cousine von Queen Elizabeth
  • Herzog von Kent (85) und seine Frau Katharine (88)
  • Prinz Michael von Kent (78) und seine Frau Marie Christine von Reibnitz (76)
  • Der Herzog (76) und die Herzogin von Gloucester (74)
  • Der Earl of Snowdon (59)
  • Lady Sarah Chatto (56)
  • Der Privatsekretär des Herzogs, Brigadier Archie Miller-Bakewell
  • Admiral Tony Radakin, der erste Seelord und Chef der Royal Navy

Premierminister Boris Johnson hat sich für die Beerdigung abgemeldet

Prinz George(7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2), sollen hingegen nicht am Trauergottesdienst teilnehmen, wie "The Daily Telegraph" erfahren haben will. Auch der Premierminister Boris Johnson, 56, hat sich bereits von der Zeremonie abgemeldet, damit ein anderes Familienmitglied an seiner Stelle dabei sein kann.
Englands Premier Boris Johnson wird nicht zur Trauerfeier für Prinz Philip kommen.
Englands Premier Boris Johnson wird nicht zur Trauerfeier für Prinz Philip kommen.
© Foto: DPA

Prinz Philip: Die Trauerfeier im Fernsehen - Diese TV-Sender übertragen live

Für die Beisetzung von Prinz Philip in Großbritannien am Samstag räumen TV-Sender in Deutschland Sendeplatz frei und berichten zum Teil dann parallel live.
  • Sat.1 kündigte eine dreieinhalbstündige Live-Sondersendung („Abschied von Prinz Philip - SAT.1 Spezial“) ab 14.30 Uhr an.
  • RTL will ebenfalls über dreieinhalb Stunden senden: Ab 14.00 Uhr das Exclusiv Spezial „Goodbye, Prinz Philip!“.
  • Der Sender WELT setzt auf eine mehrstündige Berichterstattung ab 14.30 Uhr.
  • Ntv berichtet live von 15.25 Uhr bis 17.30 Uhr.
  • Das ZDF plant ein ZDF spezial ab 15.10 Uhr.
  • Das Erste wiederum plant eine verlängerte „Brisant“-Ausgabe von 16.15 Uhr bis 18.00 Uhr.