Das Jungtier war unmittelbar nach der Geburt von seiner Mutter Yasa im Stich gelassen worden. Das Bonoboweibchen Lexi, das selbst Mutter des elf Monate alten Tayo und des vierjährigen Yaro ist, übernahm spontan die Aufzucht und Betreuung auch des verstoßenen Mädchens.

Da Lexi ohnehin noch Muttermilch hatte, kann sie Amira den Angaben zufolge auf natürlichem Weg versorgen. Gemeinsam mit ihren leiblichen Kindern sowie ihrem Ziehkind ist Lexi fest in die Bonobogruppe des Zoos integriert.