ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Bodenpersonal legt die Flughäfen lahm

Berlin. Das Bodenpersonal der Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld streikt seit Freitagmorgen und lässt damit Hunderte Flüge ausfallen. Es seien fast alle Verbindungen betroffen, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg am Freitag. dpa/bl

Sogar die Besucherterrassen blieben an beiden Flughäfen geschlossen. In Tegel wurden 466 Verbindungen inklusive Frachtflüge gestrichen, das waren elf mehr als noch am frühen Freitagmorgen erwartet. In Schönefeld sollten es laut Flughafengesellschaft mindestens 204 Flüge sein. Der Streik begann gestern um vier Uhr und sollte bis Samstag früh um fünf Uhr dauern. Auch danach seien noch Einschränkungen zu erwarten, hieß es seitens der Flughafengesellschaft.