Im Duell zweier bislang siegloser Mannschaften unterlagen die Lausitzer gestern Abend gegen Borussia Dortmund II mit 0:3 (0:0). Vor 893 Zuschauern im Stadion der Freundschaft schossen Uwe Hünemeier in der 47. Minute und Christopher Nöthe (53.) die Gäste nach der Pause auf die Siegerstraße. Sebastian Hille (69.) traf zum 3:0-Endstand für Dortmund. Bei Energie war zwar das Bemühen zu spüren, endlich den ersten Sieg einzufahren. Aber die ganz große Leidenschaft konnte das junge Team von Trainer Heiko Weber nicht entfachen. Vor allem im Spiel nach vorn tat sich Energie schwer. Vom Schock des Rückstandes unmittelbar nach der Pause erholten sich die Youngster nicht mehr. Sie rutschten durch die Heimpleite auf den drittletzten Tabellenplatz ab.
Auch die vier Verstärkungen aus dem Profibereich - Toni Wachsmuth, Sebastian Schuppan, Tomasz Bandrowski und Marco Küntzel - konnten der Partie nicht ihren Stempel aufdrücken. Dabei erspielten sich die Gastgeber in der 1. Halbzeit ein optisches Übergewicht. Es dauerte allerdings bis zur 21. Minute, ehe Routinier Ronny Thielemann mit einem Distanzschuss das Dortmunder Tor zum ersten Mal in Gefahr brachte. Die Gäste wurden per Konter immer dann gefährlich, wenn sie von FCE-Fehlern im Mittelfeld profitieren konnten. Und davon gab es einige. In der 36. Minute rettete Torhüter Tom Mickel gegen Mehmet Akgün. Kurz vor der Pause tauchte der eingewechselte Christopher Nöthe gleich zwei Mal (41./45.) ganz gefährlich vor dem Cottbuser Kasten auf.
Durch die Gegentreffer kurz nach der Pause verkrampfte der FCE mehr und mehr. Es blieb weiterhin beim Bemühen: Wirklich zwingend waren die Angriffe nur selten.
Im brisanten Berlin-Brandenburg-Derby trennten sich Union Berlin und der SV Babelsberg 03 gestern mit einem 1:1-Unentschieden. Dynamo Dresden trotzte dem Tabellenführer Fortuna Düsseldorf zu Hause ein 0:0 ab. Der 1. FC Magdeburg gewann gegen den VfB Lübeck deutlich mit 3:0.

Energie Cottbus II - Borussia Dortmund II 0:3 (0:0):
Cottbus: Mickel - Gilberto, Wachsmuth, Bankert, Schuppan - Häntschke (58. Marrack), Thielemann, Bandrowski, Arifi (53. Krieger) - Hensel, Küntzel.
Dortmund: Höttecke - Akgün, Amedick, Hünemeier, Vrzogic - Omerbegovic (77. Buttgereit), Njambe, Öztekin (79. Großkreutz), Eggert - Tyrala (33. Nöthe), Hille.
Tore: 0:1 Hünemeier (47.), 0:2 Nöthe (53.), 0:3 Hille (69.); Schiedsrichter: Thomas Gerber (Chemnitz); Zuschauer: 893; Gelbe Karten: Mickel / Eggert, Nöthe, Njambe.