Sie sei aus den bisherigen Arbeitstreffen in Folge der Studentenstreiks im Januar hervorgegangen, sagte die Sprecherin des Uni-Streikkomitees, Diana Schmidt. Die Initiative wolle sich vor allem um hochschulpolitische Belange sowie um Aspekte der Sozialpolitik kümmern. (ddp/gb)