com zu kaufen. Diese lockt Nutzer damit, Fahrkarten garantiert bis zu 50 Prozent günstiger anzubieten. Die Tickets würden aber - anders als behauptet - nicht mit gespendeten Reisegutscheinen, sondern mit gestohlenen Kreditkartendaten bezahlt. Es laufe ein Verfahren gegen den Betreiber, so die Bahn. Das Portal arbeite nicht mit der DB zusammen.