Das gelte erst nach einer groß angelegten Durchsuchung durch die Behörden vor der Inbetriebnahme am 3. Juni. Die Gesellschaft reagierte damit auf entsprechende Medienberichte.