Ein entsprechender Runderlass sei in Zusammenarbeit mit den drei Industrie- und Handelskammern erarbeitet worden, teilte das Ministerium gestern in Potsdam mit. Mit dem Erlass werde auch eine wirtschaftsverträgliche Umsetzung des Bundesgesetzes gewährleistet.
In der Vergangenheit hatten Behörden teils die Erfahrung machen müssen, dass ihre Räumungsanordnungen mangels wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit eines Betreibers wirkungslos blieben. Den öffentlichen Kassen drohten erhebliche Kosten, wenn eine Entsorgung durch die Behörden erfolgen müsse. (dpa/ta)