Oktober 2006 mehr als 75 000 Gäste, resümierten gestern die Geschäftsführer der Eldorado Abenteuer GmbH, Friedhelm Schatz und René van der Putten. Vor der Eröffnung hatte man mit 60 000 bis 70 000 Gästen gerechnet. Zu den Höhepunkten der Saison zählten das Indianerwochenende, ein Rodeo-Festival und ein Biker-Wochenende.
Auch die 4136 Übernachtungen im Hotel, im Fort, in den Ranch-Häusern und in den Tipis (Indianerzelte) der Westernstadt hätten die Erwartungen für die ersten vier Monate weit übertroffen, sagte René van der Putten.

Als Ausflugsziel akzeptiert
"Das macht deutlich, dass Eldorado Templin bereits weit über die Grenzen eines Freizeitparks hinaus gewachsen ist. Wir werden also nicht nur als Ausflugsziel, sondern als Reiseziel von Familien, Schulklassen, Vereinen, Clubs und Unternehmen angenommen." Nach der Insolvenz der Westernstadt "Silver Lake City" im Frühjahr 2005 hatte das Unternehmen den Nachfolger "Eldorado" eröffnet. Hier sind derzeit rund 70 Mitarbeiter beschäftigt.
Die nächste Saison in der Westernstadt Eldorado werde am 4. April 2007 eröffnet, kündigte Schatz an. "Dann erwarten wir bis Ende Oktober 120 000 bis 130 000 Besucher, vor allem aus dem Raum Mecklenburg, Brandenburg und Berlin. Mit Gojko Mitic sind wir uns im Prinzip einig, im kommenden Jahr zusammenzuarbeiten." Über Details werde demnächst mit ihm verhandelt. Trotz der Mehrwertsteuererhöhung sollen die Eintrittspreise stabil bleiben. (dpa/ta) Infos im Internet: www.eldorado-templin.de.