Wie die Gedenkstätte mitteilte, können Individualbesucher das ehemalige deutsche Konzentrationslager nur in den Morgenstunden oder nach 15 Uhr besuchen. Mit dieser Regelung will die Museumsleitung den Besucherandrang in der Gedenkstätte überschaubar halten. Auschwitz-Birkenau, das Gelände des eigentlichen Vernichtungslagers, kann weiterhin ohne Einschränkung besucht werden.

Besucher können auch online ihre Teilnahme an einer Gruppenbesichtigung reservieren. Diese gibt es auch in deutscher oder englischer Sprache.

Im vergangenen Jahr besuchten mehr als 1,7 Millionen Menschen aus aller Welt das größte der nationalsozialistischen Todeslager.

Mehr Informationen

sowie die Möglichkeit

zur Online-Reservierung

finden Sie auf www.visit .

auschwitz.org.