„Es ist eine doppelte Horrornachricht und es schmerzt unendlich“, betonte auch der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU). „Ich bin selbst Familienvater und beim Gedanken, was sich hier abgespielt hat, dreht es mir brutal den Magen um“, erklärte er. Sein Brandenburger Amtskollege, Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD), sagte, er ahne, in welcher Situation sich die Eltern der Kinder befinden. „Ich bin Großvater eines kleinen Mädchens und ahne das Leid“, sagte er.