" Eine neue Planfeststellung würde bedeuten, dass möglicherweise Tegel und Schönefeld "ins Rutschen" kämen. Ähnlich äußerte sich Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Tegel offenzuhalten, bedeute ein großes juristisches Risiko für Berlins Flughäfen.