Ein 26-Jähriger soll laut Ermittlungen die Pyrotechnik im Internet bestellt haben, gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Noch während die Beamten das Haus durchsuchten, lieferte ein Paketdienst ein weiteres Paket mit Pyrotechnik, das der Vater des 26-Jährigen in Empfang nahm. Auch gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.