"Ich setze mich dafür ein, dass Mohameds Familie in Berlin bleiben darf", betonte Henkel. Die Mutter und der Stiefvater sollten einen Antrag bei der Härtefallkommission stellen. Zur Begründung sagte Henkel: "Die Mutter soll am Grab ihres Sohnes trauern können."

Die aus Bosnien stammende Familie - die Mutter, die Kinder und der Stiefvater - lebt seit etwa einem Jahr in Deutschland. Bisher galt der Status einer Duldung bis zum 7. Dezember.