| 11:59 Uhr

Zwölfjähriger durch Böller verletzt: Polizei prüft Ursprung

Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv FOTO: Jan Woitas
Berlin. Nachdem zwei Kinder bei der Explosion eines Böllers in Berlin-Wedding verletzt wurden, untersucht die Polizei die Überreste des Böllers. Es handele sich dabei möglicherweise um einen illegalen Feuerwerkskörper, sagte eine Sprecherin der Polizei am Samstag. Der Böller war am Freitagmittag vor dem Gesicht eines Zwölfjährigen explodiert. Der Junge erlitt schwere Verletzungen an Augen und Hand. Die Kinder hatten den Feuerwerkskörper auf einem Spielplatz am Sparrplatz gezündet. Ein zehnjähriger Junge wurde leicht am Kopf verletzt. Der siebenjährige Bruder des Zwölfjährigen blieb unverletzt. dpa