| 17:32 Uhr

Zur Baumblüte nach Werder: 139. Fest

Ein Wagen mit der Schrift "Wir feiern Baumblüte" steht auf einem Feld. Foto: R. Hirschberger/Archiv
Ein Wagen mit der Schrift "Wir feiern Baumblüte" steht auf einem Feld. Foto: R. Hirschberger/Archiv FOTO: Ralf Hirschberger
Werder. Zum 139. Mal steigt in diesem Jahr das Baumblütenfest in Werder (Havel). Zum Auftakt am 28. April ist ein großer Festumzug mit rund 1600 Teilnehmern geplant, wie die Stadt am Freitag mitteilte. Bis 6. Mai werden wieder Tausende Besucher zu dem Familienfest erwartet: auf einem Markt mit rund 600 Ständen und einem Rummelplatz mit 60 Schaustellern. Dazu laufen auf sieben Bühnen Unterhaltungsprogramme. dpa

Derzeit blühen in den Plantagen erste einzelne Obstbäume, vor allem Süßkirschen und Pflaumen. Bei anhaltend milden Temperaturen folgen in den kommenden 14 Tagen bis zum Fest die anderen Sorten.

In den Obstgärten können Besucher die Baumblüte erleben. Obstbauern servieren Kaffee und Kuchen sowie Obstweine und Säfte aus eigener Produktion. Der Obst- und Gartenbauverein Werder (Havel) organisiert wieder den Wettbewerb um die „Goldene Obstwein-Kruke“, dabei wird der beste Wein gekürt.

Zum Baumblütenfest reisen traditionell viele Berliner an. Vor allem an den Wochenenden ist die Stadt weiträumig für den Autoverkehr gesperrt. Empfohlen wird die Anreise mit Bus, Bahn oder Fahrgastschiff.

Seit 1879 laden Obstbauern Interessierte ein, sich auf den Plantagen umzusehen und die Ostblüte zu feiern.

Baumblütenfest