| 13:50 Uhr

Zum 100. Geburtstag: „Die Ufa - Geschichte einer Marke“

Eine Besucherin geht im Museum für Film und Fernsehen durch die Ausstellung. Foto: Maurizio Gambarini
Eine Besucherin geht im Museum für Film und Fernsehen durch die Ausstellung. Foto: Maurizio Gambarini FOTO: Maurizio Gambarini
Berlin. Blick hinter die Kulissen des Filmgeschäfts: Zum 100. Geburtstag der Produktionsfirma Ufa erzählt das Berliner Museum für Film und Fernsehen die wechselvolle Geschichte des Unternehmens. „Die Ufa – Geschichte einer Marke“ heißt die Ausstellung (24. November bis 22. April 2018). Die Universum-Film AG (Ufa) war am 18. Dezember 1917 gegründet worden. Damals hießen die Stars Marlene Dietrich, Zarah Leander oder Heinz Rühmann. Heute sind Schauspieler wie Tom Schilling („Unsere Mütter, unsere Väter“), Claudia Michelsen („Ku'damm 56“) und Heino Ferch („Die Luftbrücke – Nur der Himmel war frei“) prominente Gesichter bekannter Ufa-Filme. Gezeigt werden in der Ausstellung neben vielen Filmausschnitten auch 160 Exponate wie Kostüme, Drehbücher, Setfotos und Requisiten. dpa