| 18:23 Uhr

Zeitung: Nikolaiviertel kommt unter Denkmalschutz

Das Nikolaiviertel in Berlin-Mitte. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Das Nikolaiviertel in Berlin-Mitte. Foto: Bernd Settnik/Archiv FOTO: Bernd Settnik
Berlin. Das historische Nikolaiviertel in Berlin, im 13. Jahrhundert erbaut, soll unter Denkmalschutz gestellt werden. In einer Antwort an den CDU-Abgeordneten Frank Henkel teilte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher mit: „Das Landesdenkmalamt hat den Denkmalwert des Nikolaiviertels überprüft. Eine Eintragung des Denkmalbereichs in die Denkmalliste Berlin wird nach Vorliegen der dafür notwendigen Voraussetzungen in absehbarer Zeit erfolgen.“ Zunächst hatte die Redaktion „Berliner Kurier/Berliner Zeitung“ berichtet. dpa

Eine Sprecherin der Kulturverwaltung bestätigte am Dienstag auf Anfrage, die Eintragung in die Liste sei in Bearbeitung. Allerdings müsse der Denkmalwert begründet werden, zudem sei ein amtsinternes Mitzeichnungsverfahren notwendig.

Das Nikolaiviertel in der Nähe des Roten Rathauses ist zusammen mit Cölln das älteste Siedlungsgebiet der Stadt. Es entstand am östlichen Ufer der Spree rund um die Nikolaikirche im heutigen Ortsteil Mitte. Das dortige Bezirksamt hatte Henkels Anfrage zufolge bereits 2016 darum gebeten, das gesamte Areal als sogenanntes Flächendenkmal auf die Schutzliste zu setzen.

Parlamentarische Anfrage Nikolaiviertel