| 13:45 Uhr

Wirtschaft warnt vor längerem Nachtflugverbot am BER

Herbstlich leuchten die Lindenbäume vor dem Terminal des BER. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Herbstlich leuchten die Lindenbäume vor dem Terminal des BER. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Berlin. Die Berliner Industrie- und Handelskammer hat vor einer neuen Debatte über das Nachtflugverbot am Hauptstadtflughafen BER gewarnt. Eine Ausweitung in Randzeiten würde vor allem Langstreckenverbindungen treffen, die in der Regel spätabends starteten und frühmorgens landeten, kritisierte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Christian Wiesenhütter am Mittwoch. „Das kann nicht im Interesse des Wirtschaftsstandorts Berlin sein.“ dpa

Die rot-rot-grüne Regierungskoalition in Berlin will laut einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ eine längere Nachtruhe prüfen lassen. Das war auch im Koalitionsvertrag festgehalten worden. Brandenburg will ein Nachtflugverbot bis 6.00 Uhr am Morgen - statt wie geplant bis 5.00 Uhr. Das lehnte Berlin bisher ab. Am Donnerstag kommen die drei Flughafen-Gesellschafter in Potsdam zusammen.