| 17:52 Uhr

Wieder Kazan in der Gruppe: Schweres CL-Los für BR Volleys

Berlins Trainer Roberto Serniotti spricht mit seinen Spielern. Foto: Rainer Jensen/Archiv
Berlins Trainer Roberto Serniotti spricht mit seinen Spielern. Foto: Rainer Jensen/Archiv FOTO: Rainer Jensen
Moskau/Berlin. Der deutsche Volleyballmeister BR Volleys hat am Freitag bei der Champions-League-Auslosung in Moskau eine schwere Gruppe erwischt. Die Berliner spielen gegen den Cup-Verteidiger Zenit Kazan aus Russland, Jastzebski Wegiel aus Polen und Spacer's Toulouse. Die ersten beiden Teams kommen weiter, dazu die drei besten zweiten der insgesamt fünf Vierergruppen. dpa

„Kazan ist unser Dauer- und so ein bisschen unser Angstgegner. Die Russen gelten als wohl beste Volleyball-Mannschaft der Welt. Aber Toulouse ist wahrscheinlich schlagbar, so dass zumindest ein guter dritter Platz in Reichweite liegen dürfte. Die Polen sind etwa gleichstark einzuschätzen“, sagte ein Volleys-Sprecher nach der Auslosung, die dem zweiten deutschen Team aus Friedrichshafen eine leichtere Gruppe bescherte.

Die Volleys, in der Vorsaison Vierter in der Champions League, starten mit zwei Auswärtsspielen: Zwischen dem 5. und 7. Dezember reisen sie nach Polen, zwischen dem 19. und 21. nach Kazan. Das erste Heimspiel findet im neuen Jahr am 17. Januar 2018 gegen Toulouse statt.