| 12:20 Uhr

Weniger Verurteilungen in Brandenburg

Potsdam. In Brandenburg sind 2016 weniger Menschen wegen einer Straftat verurteilt worden. Die Zahl ging im Vergleich zu 2015 um 6,6 Prozent auf 17 701 zurück, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Gegenüber dem Höchststand im Jahr 2000 war es sogar ein Rückgang um 63,0 Prozent. dpa

Fast die Hälfte der Verurteilten war bereits zuvor straffällig geworden. Der Frauenanteil lag bei 17,5 Prozent. Zu einer Freiheitsstrafe wurde etwa jeder Achte verurteilt, der Rest erhielt eine Geldstrafe. Am häufigsten wurden die Menschen wegen Straftaten im Straßenverkehr verurteilt. In 814 Fällen wurde das Jugendstrafrecht angewendet, die meisten Täter erhielten Zuchtmittel oder Erziehungsmaßnahmen.

Mitteilung des Statistikamts