| 11:50 Uhr

Weniger Verurteilungen in Berlin

Potsdam/Berlin. In Berlin sind 2016 weniger Menschen wegen einer Straftat verurteilt worden. Ihre Zahl ging im Vergleich zu 2015 um 5,2 Prozent auf 44 275 zurück, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Die häufigsten Straftaten waren Betrug und Untreue, gefolgt von Diebstahl und Unterschlagung. Mehr als die Hälfte der Verurteilten war bereits zuvor straffällig geworden. Zu einer Freiheitsstrafe wurde jeder Achte verurteilt, der Rest erhielt Geldstrafen. Mehr als 2000 Fälle wurden nach Jugendstrafrecht verhandelt. Frauen machten rund ein Viertel der Verurteilten aus. dpa