| 13:06 Uhr

Weniger Strafgefangene in Brandenburg

Ein Häftling steht an seinem vergitterten Fenster. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Ein Häftling steht an seinem vergitterten Fenster. Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Potsdam. Die Zahl der Strafgefangenen in Brandenburg ist leicht zurückgegangenen. Zum Stichtag 31. März saßen 977 Männer und 90 Frauen in den Justizvollzugsanstalten ein, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch mitteilte. Das waren 3,5 Prozent weniger als zum Vorjahreszeitpunkt. Mehr als die Hälfte der Häftlinge (57,7 Prozent) war vorbestraft, davon wiederum etwa ein Drittel bereits fünf bis zehn Mal. 16,5 Prozent der Strafgefangenen waren Ausländer. In Berlin sind dies 40,4 Prozent. dpa

Etwa ein Fünftel (20,7 Prozent) waren wegen Diebstahls oder Unterschlagung verurteilt und 15,6 Prozent wegen Raub oder Erpressung. 14,3 Prozent kamen wegen Körperverletzungsdelikten in Haft.