| 09:11 Uhr

Weniger Stickoxide: Jetzt landesweit unter Grenzwert

Potsdam. Die Luftqualität in Brandenburg hat sich 2017 nach vorläufigen amtlichen Messdaten überwiegend verbessert. Erstmals liegen auch die beiden Potsdamer Messstellen für Stickstoffdioxid im Jahresmittel unter dem Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Sowohl in der Zeppelinstraße als auch in der Großbeerenstraße ergeben sich nun Werte von jeweils 34 Mikrogramm, wie das Landesamt für Umwelt auf Anfrage mitteilte. Die Stadt Potsdam hatte mit einer umstrittenen Reduzierung der Fahrspuren und Tempolimits auf die überhöhten Werte reagiert. Im Vorjahr waren noch Werte von 43 und genau 40 Mikrogramm gemessen worden. dpa