| 08:48 Uhr

Weihnachtssterne: Blühende Weihnachtsboten aus dem Süden

Ein weihnachtlich geschmückter Weihnachtsstern. Foto: Bernd Settnik
Ein weihnachtlich geschmückter Weihnachtsstern. Foto: Bernd Settnik FOTO: Bernd Settnik
Michendorf. In vielen Farben leuchtende Weihnachtssterne gehören mittlerweile zum Fest dazu wie Christstollen, Kerzen und Tannengrün. „Die Zimmerpflanzen mit den bunten Blättern bringen weihnachtliche Stimmung in das Haus“, sagt Kati Bräutigam, Geschäftsführerin des Rosengutes Langerwisch in Michendorf bei Berlin. 150 000 bis 200 000 dieser ursprünglich aus Südamerika stammenden Gewächse werden in jeder Saison in ihrem Betrieb herangezogen: Es ist der größte im Land. Besonders beliebt sind nach wie vor die klassischen Exemplare mit der dunkelroten Blätterfärbung. „Im Kommen sind aber auch Pflanzen in pink, rosé und hellweiß“, sagt Bräutigam. Den Ruf als Sensibelchen tragen die Weihnachtssterne zu unrecht. Man sollte sie wie einen lieben Hausgenossen behandeln, meint sie. „Nicht zuviel gießen, nicht austrocknen lassen und vor Zug und Kälte schützen.“ dpa