| 09:37 Uhr

Wachstum bei ostdeutscher Textilindustrie

Schnittfester Stoff mit eingewebter Sensorik im Textilforschungsinstitut. Foto: Jan Woitas
Schnittfester Stoff mit eingewebter Sensorik im Textilforschungsinstitut. Foto: Jan Woitas FOTO: Jan Woitas
Chemnitz. Die ostdeutschen Textil- und Bekleidungsunternehmen sind weiter auf Wachstumskurs. Heute wird der Branchenverband vti in Chemnitz seine vorläufige Jahresbilanz präsentieren. Hauptgeschäftsführer Jenz Otto hat bereits ein Umsatzplus von rund drei Prozent vorhergesagt. Grundlage dafür war die Statistik für die ersten neun Monate 2017. dpa

Bis Ende September erwirtschaftete die ostdeutsche Textilindustrie einen Zuwachs beim Umsatz von 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zugleich beklagte der Verband überhöhte Kosten für Energie und Wasser.

Damit würden die Textilunternehmen aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern das Ergebnis von 2016 deutlich übertreffen. Bei einem Anstieg um 1,4 Prozent gegenüber 2015 hatte der Gesamtumsatz im Vorjahr 1,82 Milliarden Euro betragen. Mehr als ein Drittel davon steuerte der Export bei.