| 20:49 Uhr

Union Berlin unterliegt Nürnberg 0:1

Grischa Prömel (l.) von Union Berlin und Enrico Valentini von Nürnberg. Foto: M. Gambarini
Grischa Prömel (l.) von Union Berlin und Enrico Valentini von Nürnberg. Foto: M. Gambarini FOTO: Maurizio Gambarini
Berlin. Der 1. FC Nürnberg ist in der 2. Fußball-Bundesliga vorerst auf Platz eins vorgerückt. Die Franken gewannen am Freitag beim 1. FC Union Berlin glücklich mit 1:0 (1:0) und haben nun 37 Punkte auf dem Konto. Der Brasilianer Ewerton köpfte in der 11. Minute den Siegtreffer für das beste Auswärtsteam der Liga. Union Berlin ist nun seit sieben Partien sieglos. Mit 27 Punkten bleiben die Eisernen im Mittelfeld der Tabelle. 21 734 Zuschauer sahen in der Alten Försterei zunächst eine flotte Partie, die allmählich aber immer zerfahrener und unattraktiver wurde. dpa

Dabei sahen Berlins Philipp Hosiner und Nürnbergs Edgar Salli jeweils in der 89. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Union hatte kurz zuvor schon Toni Leistner nach einer Gelb-Roten Karte verloren.

Spielplan 1. FC Union Berlin

Kader 1. FC Union Berlin

Kader 1. FC Nürnberg

Tabelle 2. Bundesliga