| 11:14 Uhr

Tritte gegen den Kopf: 39-Jähriger schwer verletzt

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Patrick Seeger/Archiv FOTO: Patrick Seeger
Berlin. Durch Fausthiebe und Tritte gegen den Kopf ist ein 39 Jahre alter Mann im Berliner Ortsteil Neu-Höhenschönhausen schwer verletzt worden. Polizisten nahmen den mutmaßlichen Täter, einen 30-Jährigen, am Dienstagabend in Gewahrsam. Das Opfer liegt im Krankenhaus. Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, war es in einer Wohnung in der Falkenberger Chaussee zu der Auseinandersetzung gekommen. Die Tritte gegen Kopf soll der 30-Jährige seinem Kontrahenten zugefügt haben, als dieser bereits am Boden lag. In welcher Beziehung die beiden Männer zueinander standen, müssten die weiteren Ermittlungen klären, sagte eine Polizeisprecherin. dpa