| 10:27 Uhr

Tradition und Innovation: Stickerei geht online neue Wege

Anke Scheibner, Vertriebsleiterin der Stickerei Funke, zeigt eine Einlegesohle. Foto: Claudia Drescher
Anke Scheibner, Vertriebsleiterin der Stickerei Funke, zeigt eine Einlegesohle. Foto: Claudia Drescher FOTO: Claudia Drescher
Eibenstock. Eine Traditionsstickerei aus dem erzgebirgischen Eibenstock geht in Sachen Vertrieb neue Wege: Per Crowdfunding will der kleine Mittelständler mit aktuell 30 Mitarbeitern weltweit bekannt werden. Bislang hat die Stickerei Funke über die Finanzierungsplattform „Kickstarter“ bereits rund 250 Unterstützer gefunden und mehr als 11 000 Euro eingeworben. „Auf diese Weise erreichen wir Menschen, die sonst nie auf uns gekommen wären“, sagte Unternehmenschef Hartmut Funke der Nachrichtenagentur dpa. Über die Kampagne, die noch bis Mittwoch (29. November) läuft, will der Betrieb in erster Linie internationale Vertriebspartner für eine Hightech-Einlegesohle finden. dpa

Die ostdeutsche Textilindustrie erwirtschaftet laut Branchenverband vti bereits mehr als die Hälfte ihrer Umsätze mit technischen Textilien. Die Branche beschäftigt in den neuen Bundesländern rund 16 000 Menschen, davon etwa 12 000 in Sachsen und 2500 in Thüringen.

Stickerei Funke

Einlegesohle

Kickstarter-Kampagne

TITV Greiz

vti