| 08:38 Uhr

Toter am S-Bahnhof hatte keine äußeren Verletzungen

Polizeifahrzeug steht am Bahnhof in Rahnsdorf. Foto: Paul Zinken/Archiv
Polizeifahrzeug steht am Bahnhof in Rahnsdorf. Foto: Paul Zinken/Archiv FOTO: Paul Zinken
Berlin. Vor dem S-Bahnhof Rahnsdorf ist am Montagmorgen ein toter Mann gefunden worden. Das teilte die Polizei auf Twitter mit. Weitere Details nannte ein Polizeisprecher nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt vor Ort. dpa

Der Körper des toten 35-Jährigen, der am S-Bahnhof Rahnsdorf gefunden wurde, weist ersten Obduktionsergebnissen zufolge keine äußeren Verletzungen auf. Der Mann sei aber stark alkoholisiert gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der detaillierte Obduktionsbericht liegt noch nicht vor. Da ein Tötungsdelikt nicht auszuschließen ist, ermittelt die Mordkommission weiter, wie ein Polizeisprecher sagte. Der leblose Körper des Mannes war gegen 6.10 Uhr am Montagmorgen im Alten Fischerweg am S-Bahnhof Rahnsdorf von Passanten entdeckt worden. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Meldung der Polizei vom 05.02.2018