| 14:58 Uhr

Tödlicher Unfall mit Zug: Obduktion soll Ursache klären

Zossen. Nachdem ein Fußgänger in Zossen (Teltow-Fläming) von einem Schnellzug erfasst und getötet wurde, soll eine Obduktion nun Hinweise zur Unfallursache bringen. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Potsdam am Mittwoch mit. Laut einem Polizeisprecher könne nach derzeitigen Erkenntnissen weder ein Unfall noch einen Suizid ausgeschlossen werden. „Hinweise auf eine Straftat liegen bislang nicht vor“, sagte der Sprecher am Mittwoch. dpa

Die noch nicht identifizierte Person war am vergangenen Samstagabend im Stadtgebiet entlang der Gleisanlage gelaufen und von dem vorbeifahrenden Eurocity-Zug erfasst worden, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Bei der eingeleiteten Schnellbremsung des Zuges wurde von den rund 240 Fahrgästen niemand verletzt.