| 12:47 Uhr

Thüringer Waldquell verkauft mehr Cola und Mineralwasser

Eine Mitarbeiterin überwacht die Abfüllung eines Erfrischungsgetränks. Foto: M. Schutt/Archiv
Eine Mitarbeiterin überwacht die Abfüllung eines Erfrischungsgetränks. Foto: M. Schutt/Archiv FOTO: Martin Schutt
Schmalkalden. Der Erfrischungsgetränke-Hersteller Thüringer Waldquell GmbH profitiert vom Trend zu regionalen Produkten. Im vergangenen Jahr sei der Absatz der ostdeutschen Traditionsmarke Vita Cola, anderer alkoholfreier Getränke sowie von Mineralwasser um 2,3 Millionen Liter auf 115,8 Millionen Liter gestiegen, teilte die Geschäftsführung am Dienstag im südthüringischen Schmalkalden mit. Das entspreche einem Plus von zwei Prozent. Mineralwasser habe etwa die Hälfte des Absatzes ausgemacht. Damit habe sich Thüringer Waldquell gegen den insgesamt rückläufigen Mineralwassermarkt gestemmt. Thüringer Waldquell gehört zur hessischen Hassia-Gruppe. dpa