ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Tagebaubetreiber baut Brunnen gegen Wasserverlust in Seen

Blick in den Braunkohle-Tagebau der Vattenfall Europe AG unweit des brandenburgischen Jänschwalde (Spree-Neiße_). Foto: Patrick Pleul/Archiv
Blick in den Braunkohle-Tagebau der Vattenfall Europe AG unweit des brandenburgischen Jänschwalde (Spree-Neiße_). Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Cottbus. Wegen des Bergbau-Einflusses auf den Wasserverlust einiger Seen beim Braunkohle-Tagebau Jänschwalde in Südbrandenburg baut der Betreiber Leag mehrere Brunnen. Dadurch soll voraussichtlich ab Frühjahr 2019 über Leitungen Wasser in die Seen geleitet und so der Wasserstand angehoben werden, wie das Unternehmen am Donnerstag in Cottbus mitteilte. Leag geht inzwischen davon aus, dass der Einfluss des Bergbaus auf den Wasserverlust weiter zunehmen wird. Der Tagebaubetreiber finanziere die Gegenmaßnahme mit einer einstelligen Millionensumme. Noch im vergangenen Jahr sah Leag keinen Zusammenhang zwischen dem Wasserverlust in den Seen und dem Tagebau. dpa