| 10:20 Uhr

Syrerin Rasha Habbal erhält neues Literaturstipendium

Berlin. Die Syrerin Rasha Habbal (35) bekommt 2018 das neue Berliner Stipendium „Torschreiber am Pariser Platz“. Nach Meinung der Jury arbeitet sie gerade an einem „vielversprechenden Roman über die Lebensbedingungen im Exil in Deutschland“, heißt es in der Mitteilung. Habbal lebt seit 2015 in Trier und schreibt auf Arabisch. Das sechsmonatige Stipendium ist mit 2000 Euro im Monat verbunden. Es wird von der Allianz Kulturstiftung und der Stiftung Brandenburger Tor gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium vergeben, wo Habbal zwei Monate wohnen kann. dpa

Zielgruppe des Stipendiums seien Schriftsteller, die in Deutschland lebten, weil sie in ihren Heimatländern bedroht oder verfolgt wurden und in den letzten beiden Jahren hier einen Flüchtlingsstatus erhielten.

Mitteilung zum Stipendium