ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:17 Uhr

Wegen Hitzeschäden
Staus nach Sperrungen auf Berliner Stadtautobahn

Vor 36 Grad Celsius und mehr machen vielerorts die Fahrbahnen schlapp. so dass es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommt.
Vor 36 Grad Celsius und mehr machen vielerorts die Fahrbahnen schlapp. so dass es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommt. FOTO: dpa / Sebastian Gollnow
Berlin. Die Berliner Stadtautobahn ist wegen Hitzeschäden am Dienstag kurzzeitig gesperrt worden. Wie ein Sprecher der Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ) mitteilte, waren auf der A100 am Dreieck Funkturm in Richtung Wedding zuvor Fahrbahnplatten wegen der hohen Temperaturen aufgeplatzt.

Auch in Moabit kam es zu Staus, nachdem dort die Heidestraße wegen einer drohenden Fahrbahnabsackung voll gesperrt wurde. Gegen Mittag wurde auch dort die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Zwischen den Kreuzungen Sellerstraße und Minna-Cauer-Straße hatte dort die Fahrbahn nach VIZ-Angaben abzusacken gedroht. Die Ursache hierfür war zunächst unklar.

(dpa/uf)