| 10:15 Uhr

Spandau im Champions League-Heimspiel gegen Szolnok

Berlin. Die Wasserballer von Spandau 04 sind im Heimspiel des 3. Spieltages der Champions League gegen Ungarns Meister VSK Szolnoki krasser Außenseiter. Am Mittwoch (18.30 Uhr) empfangen die Berliner in der Schwimmhalle Schöneberg den Titelverteidiger, der mehrere serbische Olympiasieger, eine Handvoll ungarischer Nationalspieler und weitere Weltklasse-Akteure in seinen Reihen hat. dpa

Spandau steht bei einer 1:1-Siegbilanz bei den bisherigen zwei Partien der Achtergruppe, aus der sich die vier Besten für die Finalrunde in Genua qualifizieren. Bei Jadran Herceg Novi (Montenegro) enttäuschte der deutsche Rekordmeister mit einer 5:11-Niederlage, gegen CN Sabadell siegten die Spandauer daheim 11:8.

Die Ungarn waren bereits in den beiden vergangenen Spieljahren CL-Gegner Spandaus. In der Vorsaison hielten sich die Wasserfreunde dabei in beiden Partien - 7:12 auswärts und 8:12 zu Hause - achtbar.

„Wir gehen nicht in das Match, um die Punkte an den Favoriten zu verschenken und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen“, sagte Manager Peter Röhle. Nach schwierigem Saisonstart mit neuem Personal wollen die Berliner nachweisen, dass sich die Mannschaft Schritt für Schritt findet und verbessert. In der Bundesliga sind sie in dieser Saison ungeschlagen.