| 11:25 Uhr

Sozialministerium prämiert Essens-Angebote für Senioren

Potsdam. Statt „Seniorenteller“ oder „Essen auf Rädern“ lieber gemeinsam kochen und essen: Essens-Angebote für ältere Brandenburger sind am Mittwoch vom Sozialministerium ausgezeichnet worden. Das Rezept sei einfach, aber wirksam, betonte Sozialministerin Diana Golze (Linke) in einer Mitteilung. Gemeinsam essen, bringe Menschen zusammen und fördere das Zugehörigkeitsgefühl, was den Erhalt der Selbstständigkeit im Alter fördere. dpa

Brandenburg sei besonders stark vom demografischen Wandel betroffen. Neue Wege für die Versorgung der Menschen müssten gesucht werden. Derzeit leben in Brandenburg 640 000 Menschen, die über 65 Jahre alt sind. 2040 werden es nach Schätzungen mehr als 802 000 sein.

Das „Bündnis gesund älter werden“ hatte die Angebote gesammelt. 51 Initiativen nahmen an dem Wettbewerb teil. Preisträger ist unter anderem ein monatlicher Seniorenstammtisch in Nauen (Havelland). Die Senioren essen Mittag und machen auch Bewegungsübungen. In Templin (Uckermark) kochen Senioren gemeinsam mit Kindern. In Potsdam besteht bereits seit mehreren Jahren eine Hobby-Kochgruppen von Älteren, die mittlerweile ihre Rezepte in einem Buch veröffentlichte.

Bündnis