| 12:59 Uhr

Skjelbred pausiert: Weiser empfiehlt sich für Leverkusen

Berlins Mitchell Weiser. Foto: Annegret Hilse/Archiv
Berlins Mitchell Weiser. Foto: Annegret Hilse/Archiv FOTO: Annegret Hilse
Berlin. Hertha-Trainer Pal Dardai kann am Samstag im Auswärtsspiel beim Pokal-Halbfinalisten Bayer Leverkusen (1530 Uhr) wieder mit Mitchell Weiser planen. Nachdem der U-21-Europameister die vergangenen beiden Bundesligaspiele wegen eines Muskelfaserrisses verpasst hatte, trainierte er am Mittwoch wie am Vortag ohne erkennbare Probleme wieder mit der Mannschaft des Berliner Fußball-Bundesligisten. Weiser machte auf Dardai einen guten Eindruck. „Er ist positiv und meint, alles ist okay. Das sieht sehr ordentlich aus“, sagte der Ungar. dpa

Dagegen hat der defensive Mittelfeldspieler Per Skjelbred hat auch am Mittwoch im ersten Mannschaftstraining gefehlt. „Er hatte muskuläre Probleme und sollte deshalb nicht sofort wieder mit Sprinttraining anfangen“, erklärte Dardai. Am Nachmittag stünden Spielformen auf dem Trainingsplan, dann werde Skjelbred wieder einsteigen, fügte der Coach hinzu.

Innenverteidiger Karim Rekik absolvierte lediglich wieder eine individuelle Einheit. Julian Schieber und Ondrej Duda fehlten aufgrund muskulärer Probleme weiterhin.

Hertha-Homepage