| 01:40 Uhr

Serie von Bankbetrügereien: 38-Jähriger kommt vor Gericht

Berlin. Ein 38-Jähriger, der als Mitglied einer Bande an einer Serie von Bankbetrügereien beteiligt gewesen sein soll, steht heute (9.00 Uhr) vor dem Berliner Landgericht. Ermittlungen zufolge soll die Gruppierung fremde Konten mit gestohlenen Daten geplündert haben. Für die Taten seien sogenannte Finanzagenten angeworben worden, die gegen Entgelt online geführte Girokonten zur „Zwischenlagerung“ der ergaunerten Beträge zur Verfügung stellten. Das Geld sei dann in bar abgehoben worden. Der Angeklagte soll unter anderem Scheinanschriften für Kontoeröffnungen beschafft haben. Er soll in 74 Fällen von April bis November 2013 tätig geworden sein. dpa